Vertreterwahl 2018

Die Vertreterversammlung als höchstes Organ wird auf demokratischem Weg durch die Mitglieder unserer Genossenschaft gewählt.

 

Als große Genossenschaft benötigen wir eine nicht unerhebliche Anzahl an Vertretern und Ersatzvertretern. Laut Paragraf 30 Absatz 4 unserer Satzung ist auf je angefangene 150 Mitglieder ein Vertreter zu wählen. Daraus ergeben sich 127 zu wählende Vertreter.

 

Zusätzlich benötigen wir mindestens 5 Ersatzvertreter, die im Falle des Ausscheidens eines Vertreters aus der Genossenschaft nachrücken und so die gesetzlich vorgeschriebene Mindestzahl an Vertretern nicht unterschritten wird.

 

In Vorbereitung der nächsten Vertreterwahl ist auf der Vertreterversammlung im Juni 2017 eine neue Wahlordnung beschlossen wurden, die alle aktuellen rechtlichen Erfordernisse berücksichtigt.

 

Darüber hinaus wurde am 20. Juni 2017 ein Wahlvorstand gewählt, der alle für die Wahl notwendigen Vorbereitungen trifft und auch die Durchführung der Wahl im Frühjahr 2018 verantwortet.

 

Was ist die Aufgabe eines Vertreters?

 

Auf der jährlich stattfindenden Vertreterversammlung fassen die Vertreter wichtige Beschlüsse. Dazu zählen unter anderem:

 

· die Feststellung des Jahresabschlusses

· die Verwendung des Bilanzgewinns

· die Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsrates

· wenn nötig, Änderungen an der Satzung und Wahlordnung der Genossenschaft

· und die Wahl der Mitglieder des Aufsichtsrates.

 

Keine Zuständigkeit der Vertreterversammlung ist dann gegeben, wenn die Zuständigkeit dem Vorstand oder Aufsichtsrat unentziehbar zugeschrieben ist.

Zeitplan zur Wahl

Zeitplan herunterladen