Verein Wohnen im Alter in der WG Aufbau Dresden

Wir gestalten das Wohnen unserer älteren Genossenschafter mit Geborgenheit und Sicherheit.

Kernstück des genossenschaftlichen Lebens ist das Solidarprinzip. Die altersübergreifende Solidarität, die von den Mitgliedern der Wohnungsgenossenschaften seit über 100 Jahren praktiziert wird, hat an Aktualität nichts eingebüßt; in ihr liegt das Geheimnis der Stärke der Genossenschaften.

Das in den Satzungen der Genossenschaften verankerte lebenslange Wohnrecht bietet Sicherheit auch im Alter. Gelebtes Leben in vertrauter Umgebung verbindet sich mit dem verständlichen Wunsch vieler älterer Menschen, möglichst lange ihr gewohntes Umfeld beizubehalten. Dazu kommt der Wunsch, speziell Alleinstehender, nach etwas Geselligkeit unter Gleichaltrigen und Unterstützung bei der Bewältigung von Problemen der eigenen Lebensführung durch barrierefreies Wohnen.

Vorstand, Aufsichtsrat, Mitarbeiter und Geschäftspartner der Wohnungsgenossenschaft Aufbau Dresden eG haben es mit der Gründung des Vereins "WOHNEN im Alter der WG AUFBAU Dresden" zu ihrem ureigensten Anliegen gemacht, diese Überlegungen praktisch umzusetzen.

Wohnen im Alter

Der Verein "WOHNEN im Alter der WG AUFBAU Dresden" ist offen für alle, die sich mit der Vereinsphilosophie identifizieren. Das vom Verein im genossenschaftlichen Wohnobjekt Striesener Straße 2 unterhaltene Seniorenzentrum "Amadeus" ist das vorerst erste Objekt zur Umsetzung der Vereinsziele für altersgerechtes Wohnen.

Wenn Sie die Seniorenarbeit in der WG Aufbau unterstützen möchten, freuen wir uns über Ihre Mitgliedschaft und eine Spende. Durch die Anerkennung der Gemeinnützigkeit des nach § 52 (2) der Abgabenordnung steuerbegünstigten Zweckes, darf der Verein Spendenquittungen nach §§ 48 ff der Einkommensteuer- durchführungsverordnung ausstellen. Aufnahmeanträge erhalten Sie in unserer Geschäftsstelle auf der Henzestraße 14. Gern beantworten wir Ihnen auch weitere Fragen zum Wirken des Vereines und der Mitgliedschaft.

Begegnungsstätten und Familienzentren