Abfallwirtschaft

Das Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft informiert:

"Kunststoffabfälle, wie Plasteschüsseln oder Gartenmöbel, gehören bislang in die Restabfalltonne oder sind als Sperrmüll zu entsorgen. Ab sofort können Sie alle Gebrauchsgegenstände aus reinem Kunststoff gebührenfrei und ohne Mengenbegrenzung auf allen Wertstoffhöfen abgeben.

 

Welche Gegenstände aus Kunststoff werden u. a. entgegengenommen?

  • Haushaltsgegenstände – wie Eimer, Gießkanne, Einkaufskiste, Koffer, Korb, Kleiderbügel, Übertopf für Pflanzen, Kanister, Wanne, WC-Garnitur, Weihnachtsbaum (ohne Schmuck), Klarsichthülle, Gartenschlauch, Abdeckplane
  • Küchenutensilien – wie Plastegeschirr und Besteck, Frischhaltedose, Schüssel,
  • Sieb, Backform aus Silikon
  • Möbel und Einrichtungsgegenstände wie Garten- und Balkonmöbel, Kellerregal,
  • Lampenschirm
  • Gegenstände aus dem Sport-, Freizeit- und Unterhaltungsbereich – wie Iso- und Sportmatte, Video- und Musikkassette, Hülle von CD/DVD, Schallplatte,
  • Spielzeug

Was gehört nicht dazu?

  • Gegenstände aus Kunststoff, die mit Metall, Holz oder Textilie verbunden sind wie Kugelschreiber, Tacker, Ordner, Kindersitz
  • Bauabfälle aus Kunststoff – wie Regenrinne, Abflussrohr
  • Kunststoffverpackungen – wie Shampooflasche, Joghurtbecher, pfandfreie Einwegflasche
  • Gegenstände aus Gummi – wie Handschuh, Regenstiefel

Adressen und Öffnungszeiten der Wertstoffhöfe erfahren Sie im aktuellen Abfallkalender, im Internet unter www.dresden.de/abfall sowie am Abfall-Info-Telefon 4 88 96 33."